Frank Richter ist seit Juni 2016 Stand-up-Comedian. Er schreibt alle seine Witze selber, auch die schlechten. Vom Arosa Humorfestival wird Frank 2017 in die Liga der 4 Young Talents aufgenommen. Ausserdem nominiert ihn eine Jury zum Best Swiss Comedy Newcomer. 2018 schafft er es unter die Top 5 im Comedy-Battle von "Das Zelt" und geht erstmalig schweizweit auf Tour. Im gleichen Jahr wird er für einen Swiss Comedy Award in der Kategorie "Ensemble" nominiert. 2019 gewinnte er im Berliner Quatsch Comedy Club ein "Golden Ticket" für drei überzeugende Auftritte in Folge und geht zum zweiten Mal auf Tour. 2020 gewinnt er den Freiburger Comedyslam und tritt als erster Comedian der Schweiz im Bundeshaus auf.

Nebenbei arbeitet der mittlerweile eingebürgerte Zürcher als Pointenlieferant für die SRF-Sendung "Deville Late Night", Radio SRF3 moderiert das interaktive Quizformat "Blick Live Quiz" und verfasst eine monatliche Kolumne über den Niedergang der Schweizer Printlandschaft für "Mannschaft Magazin".

2013 kreierte er die Fake-News-Seite der-enthueller.ch, die in der Folge mit watson.ch kooperierte und es sogar schaffte, den Spiegel mit einer Zeitungsente reinzulegen.

Frank Richter durfte schon mit folgenden Comedygrössen auftreten: 

Stefan Büsser, Claudio Zuccolini, Stéphanie Berger, Gabriel Vetter, Joël von Mutzenbecher, Charles Nguela, Renato Kaiser, Maxi Gstettenbauer, Rolf Schmid, Helga Schneider, Christian Schulte Loh, Gabirano und vielen mehr, aber bis hier runter liest das eh kein Mensch und die Namen über diesem Satz sollten reichen.